•  
  • de
  • en
  •  
 

Bewegungsanalyse für Pferd und Reiter

Die adViva Bewegungsanalyse für Pferd und Reiter basiert auf fünf unterschiedlichen Stufen.

Die adViva Bewegungsanalyse für Pferd und Reiter wurde im Januar 2013 auf dem Hessischen Landgestüt in Dillenburg präsentiert. Ziel der videogestützten Bewegungsanalyse ist die persönliche Leistungssteigerung durch optimierte und gesundheitsschonende Bewegungsabläufe. Dabei werden die individuellen biomechanischen Bewegungsabläufe von Pferd und Reiter analysiert.

Reiten ist vom Bewegungsablauf her eine komplexe Sportart, da es "Haltung in Bewegung" ist. Das bedeutet fast ausschließlich exzentrische Muskelarbeit. Pferd und Reiter sind zwei Individuen, die mit ihren besonderen Voraussetzungen zusammen finden müssen, wenn die gewünschte Bewegung erfolgreich, effizient, harmonisch und gleichzeitig gesundheitserhaltend sein soll. Der Reiter, sein reiterliches Können und seine körperlichen Voraussetzungen spielen hier eine entscheidende Rolle. Wichtig ist aber auch die individuelle Anpassung der sogenannten "Verbindungsstellen zwischen Reiter und Pferd", also der Sattel, die Füße im Bügel und der Zügel.

Basierend auf diesen Gedanken wurde von einem Expertenteam aus Human-Physiotherapeuten, Pferde-Osteopathen, Hippotherapeuten, aktiven Reitern, Spezialisten für Bewegungsanalyse, Sattelexperten, Orthopädietechnikern und Schuhmachermeistern die 5-stufige adViva Bewegungsanalyse für Pferd und Reiter sowie spezielle Einlagen für Reiter entwickelt.

Die adViva Bewegungsanalyse für Pferd und Reiter kostet 250 Euro. Sie erhalten neben den Anregungen vor Ort eine Analysemappe mit Videosequenzen und einen individuellen Übungsplan, ein Maßblatt des Pferderückens mit einer Sattelempfehlung, sowie einen Plan für Übungen auf dem Pferd. Als beobachtende Teilnehmer (ohne Pferd) haben Sie die Möglichkeit Ihre Fragen zu stellen und mögliche Lösungswege zu erfahren. Sie bezahlen jeweils 80 Euro.
Kontakt über Anke Jung:
Tel.: 06221 739230
Jung@adviva-info.de

Bei Bedarf empfehlen wir außerdem spezielle Reiter-Einlagen, deren Kosten von den Krankenkassen bezuschusst werden.

Die fünf Stufen der adViva Bewegungsanalyse für Pferd und Reiter:

1. Videogestützte Bewegungsanalyse ... für Reiter

Eine Auswahl von Übungen, bei denen mittels achsengerechter Markierung und biomechanischer Videoanalyse als Basis der Datenauswertung.


Die Bewegungsanalyse für Reiter ist immer abhängig von der Fragestellung des Sportlers - z.B. welche Zielsetzungen der Reiter in der Pferd-Reiter-Beziehung hat. Mit der Bewegungsanalyse kann auch die Rehabilitation von Pferd und / oder Reiter unterstützt werden.

Reiter sind den physikalischen Gesetzen stärker ausgeliefert als andere Sportler:

- Der Reiter balanciert sich auf einer ständig wechselnder Unterstützungsfläche aus (das Pferd bewegt sich)
- Da das Pferd schneller laufen kann und viel schwerer ist als der Mensch, sind die Bodenreaktionskräfte viel größer, die auf den menschlichen Körper treffen.

2. Videogestützte Bewegungsanalyse ... für Pferd und Reiter

Der Reiter sieht sich die Videos von beiden Analysen selbst an, und spricht darüber mit der adViva-Spezialistin.


Am Veranstaltungstag selbst wird der Reiter auf dem Pferd gleichzeitig von der Seite und von vorne oder von hinten gefilmt. Er sieht sich die Videos von den beiden Analysen selbst an, um anschließend gemeinsam mit unserer Expertin über Veränderungsmöglichkeiten zu sprechen.

Die unteren beiden Fotos zeigen die Pferd-Reiter-Beziehung vor der Bewegungsanalyse (links) und danach (rechts): damit kann der Reiter Veränderungen selbst erkennen.

3. Gezielte Hilfsmittelversorgung durch Einlagen und Sattel

Die sensomotorische Reiteinlage ist speziell aufgebaut, dass eine Leistungssteigerung durch Korrektur der Fußstellung erzielt wird. Zusätzlich kann der Sattel optimiert werden, damit er korrekt sitzt.


adViva entwickelte spezielle Einlagen nach den Anforderungen der Reiter, wodurch ein besserer Kontakt zum Steigbügel und somit eine dynamische Stabilität in den Gelenken erzielt wird:

  • hervorragende Korrektureigenschaften durch einen mehrschichtigen Aufbau
  • Leistungssteigerung durch Korrektur der Fußstellung
  • Förderung der Durchblutung im Fuß

Reiteinlagen korrigieren Fehlstellungen und machen korrekte Bewegungsabläufe und Muskelaufbau möglich. Durch eine gezielte Aktivierung bestimmter Muskeln kann zusätzlich Stabilität in den Gelenken erzeugt werden. Das optimiert die biomechanischen Bewegungsabläufe des Reiters auf dem Pferd.

Zusätzlich kann für eine optimale Pferd-Reiter-Beziehung auch der Sattel angepasst werden. Ein korrekt sitzender Sattel ist die Grundlage für einen ausbalancierten "losgelassenen" Sitz und ein "losgelassen gehendes" Pferd.

4. Trainingsmöglichkeit mit dem Reiter ... auf dem Boden

Zur Muskelaktivierung werden einzelne Übungen mit dem Reiter auf dem Boden durchgeführt wie "Pferdchenspiel" oder "gerades Aufrichten".


Im nächsten Schritt werden mit dem Reiter spezielle Übungen auf dem Boden durchgeführt. Damit wird die Ansteuerung der Muskeln erzielt, die zur Lösung der Problemlage des Reiters führen soll.

5. Trainingsmöglichkeit mit dem Reiter ... auf dem Pferd

Zusätzlich zu den Trainingsmöglichkeiten auf dem Boden werden auch auf dem Pferd gezielte Übungen vorgenommen, um die Muskulatur neu anzusteuern.


Danach werden weitere Übungen zur Umsetzung des neu Gelernten auf dem Pferd durchgeführt.