•  
  • de
  • en
  •  
 

Inkontinenz Versorgung

Die angebotenen adViva-Produkte umfassen die saugende Inkontinenz, Katheter, Kondomurinale, Produkte zur Darmentleerung und Stomaversorgung


Flyer adViva Blasen- und Darmmanagement zum Download>


Herzlich willkommen bei der adViva Kontinenz-Service-Hotline, wo Ihnen ein Team von MitarbeiterInnen bei allen Fragen zu diesem Themenbereich gerne zur Verfügung steht:

  • Blasenkatheter für den intermittierenden Selbstkatheterismus (ISK)
  • Produkte zur Darmentleerung
  • Saugende Inkontinenz-Versorgung

Unsere Beratung und unser Service für Sie:

  • Wir kümmern uns um die Anforderungen der benötigten Rezepte bei Ihrem Hausarzt oder ggf. Facharzt.
  • Sie haben die Möglichkeit zur Abholung der Ware an einem der fünf adViva Standorte oder aber wir schicken Ihnen die Ware zu.
  • Wir sprechen im Vorfeld mit Ihnen ab, was für Sie komfortabler ist.
  • Wir haben Ihren Vorrat an Kathetern mit im Auge, damit Sie den Kopf frei haben für andere Dinge des täglichen Lebens:
  • Wenn wir das Gefühl haben es wird eng melden wir uns bei Ihnen.
  • Art und Umfang der Lieferung sprechen wir individuell mit Ihnen ab: automatisch monatlich, quartalsweise, auf „Zuruf“ oder nach Ihrem Anruf: Wie Sie es wünschen.
  • Wir wickeln die Abrechnung der Produkte mit Ihrer Krankenkasse bzw. Pflegekasse ab
  • Wir informieren Sie bei Bedarf gerne über (Produkt-) Neuerungen

Die Versorgung von Inkontinenz ist sehr vielfältig und abhängig von der jeweiligen Lebenssituation.
Für unterschiedliche Formen der Blasen- oder Harninkontenz und der Darm- oder Stuhlinkontinenz werden individuelle Produkte benötigt. Vielfältige Anforderungen des Nutzers, die Ausprägung der Inkontinenz, das Geschlecht sowie das Alter spielen hier ebenfalls eine große und wichtige Rolle.

Um für jede Situation die jeweils beste Lösung zu entwickeln, bieten wir Ihnen gerne an, zur Beratung in privater Atmosphäre zu Ihnen nach Hause zu kommen. Gerne beraten wir Sie auf Wunsch auch telefonisch. Wir betreuen Sie professionell und umfassend und kümmern uns um die Nachversorgung.

Folgende Krankheitsbilder und Lebenssituationen, können Inkontinenz zur Folge haben:

  • Blasenfunktionsstörung (Neurologische Blasenfunktionsstörung)
  • Blasen Inkontinenz (Harnblaseninkontinenz)
  • Darmentleerungs-Störungen
  • Störung der Transportfunktion
  • Stuhl-Inkontinenz
  • nach gynäkologischen Eingriffen
  • Harnblasenkrebs
  • Ileostomie (Dünndarmausgang)
  • Kolostomie (Dickdarmausgang)
  • Infektionen
  • Klimakterium (bei Frauen)
  • Multiple Sklerose
  • Demenz
  • Alzheimer
  • Neurolog. Erkrankungen
  • Querschnittlähmung
  • Spina Bifida
  • Harnleiterhautfistel
  • Mainz-Pouch (Ersatzblase)
  • Urostomie (künstliche Harnableitung, Kolon-Conduit, Ileum-Conduit)
  • Vergrößerung der Prostata nach OP (bei Männern)