•  
  • de
  • en
  •  
 

Sitzschalen und -fahrgestelle

Es gibt individuell angefertigte Sitzschalen und Sitzschalenfahrgestelle.


Neben unserem Angebot an individuell angefertigten Sitzschalen gibt es auch Fahrgestelle, auf die Sitzschalen einfach aufgesteckt werden. Damit kann die Mobilität und Integration des Nutzers wesentlich gesteigert und verbessert werden.

Finden Sie hier exemplarisch die Beschreibung einiger Produkte. Wir stehen ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung und helfen ihnen dabei, das für Sie am besten geeignete Produkt vor Ort auszuwählen.

Hier finden Sie zum Download weitere Informationen über adViva Sitz- und Lagerungssysteme.

Sitzschalen individuell angefertigt


Wenn kein oder nur schwerlich selbständiges Sitzen möglich ist, werden Sitzschalen zur Verbesserung der Stabilität und Haltung genutzt.

Produktmerkmale:

  • flächiges Umschließen mit maximaler Korrekturstellung sowohl des Beckens als auch der Wirbelsäule
  • Tonusregulierung (Muskelentspannung bzw. gezielte Muskelaktivierung) durch optimale Sitzposition


Musterindikationen:

  • Cerebralparesen
  • Spina Bifida
  • Muskelerkrankung (z.B. Multiple Sklerose)
  • Paraplegiker (Querschnittslähmung)
  • Kinderlähmung

Sitzschalenfahrgestelle


Die Rahmenkonstruktion bei Sitzschalenfahrgestellen ermöglicht durch de Abduktionsrahmen eine ausreichende Beinfreiheit. Die Lochplatte ist individuell auf die verschiedenen Radgrößen einstellbar.

Produktmerkmale:

  • Grundausstattung: gerader Rahmen, Bremsgriffe / Trommelbremse, Sitztiefenverlängerung nach hinten um 10 cm, Lenkräder, Antriebsräder
  • zwei mögliche Sitzgrößen: 41 cm bei 20“ und 43 cm bei 22“
  • Breite zwischen Antriebsrad zwischen 49 cm und 56 cm
  • Rahmenlänge zwischen 51 cm und 70 cm
  • Gewicht und Zuladung je nach Ausstattung ab 14 kg
  • max. Patientengewicht inkl. Sitzschale 120 kg

Musterindikationen:
Beeinträchtigung, die Steheinschränkungen und -unfähigkeiten zur Folge haben durch:

  • Querschnittlähmungen Multipler Sklerose
  • Kinderlähmung