Fragen und Antworten

Viele Leistungen, die Sie von adViva beziehen, lassen sich über Ihre Krankenkasse oder privat abrechnen. Das hat zur Folge, dass die Prozesse manchmal nicht so ganz klar und transparent sind. Mit den unten aufgeführten Fragen möchten wir Ihnen die Beschaffung der Produkte etwas einfacher machen. Wenn Sie darüber hinaus Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns gerne. Natürlich erhalten Sie an den vier adViva Standorten vor Ort umfassende Informationen von unseren Fachberatern ... damit Sie sich schnellstmöglich wieder gesund bewegen können.

Alles Gute, Ihr adViva-Team

kontakt@adViva-info·de

Gerne helfen wir Ihnen weiter ... bewegen!

Ich benötige Orthopädische Einlagen. Was muss ich tun?

Orthopädische Einlagen erhalten Sie an allen vier adViva Standorten. Sie erhalten ein  Rezept für die Einlagenversorgung bei Ihrem Arzt (z. B. Orthopäde, Allgemeinarzt). Vor diesem Artztermin empfehlen wir Ihnen, kurz in einem unserer Standorte vorbei zu kommen, damit wir Ihnen einen Versorgungsvorschlag als Orientierungshilfe für Ihr Arztgespräch mitgeben können. Das stellt sicher, dass Sie direkt die richtige Verordnung bekommen, mit dem wir Ihnen Ihre Einlagen anpassen können. Selbstverständlich ist dieser Termin nicht zwingend  notwendig.

Sobald Sie Ihr Rezept vom Arzt haben – selbstverständlich auch gerne zuvor - vereinbaren Sie einen Termin mit uns. In diesem Termin, für den Sie etwa 30 Minuten Zeit einplanen sollten, wird für die orthopädietechnische Versorgung Ihrer Füße eine Untersuchung durchgeführt, ein Fußabdruck erstellt und Sie erhalten eine umfassende Einlagenberatung.

Sobald die Einlagen, die in unseren hauseigenen Werkstätten produziert werden, zur Abholung bereit stehen, informieren wir Sie und vereinbaren einen Abholtermin. Auch hierfür sollten Sie etwa 30 Minuten Zeit einplanen. Bringen Sie zu diesem Termin die Schuhe mit, in denen Sie die Einlagen vornehmlich tragen werden, damit wir vor Ort eine Passformkontrolle vornehmen können. Damit stellen wir sicher, dass Schuh, Fuß und Einlage perfekt zusammenpassen.

Wenn diese Kontrolle und eventuelle Anpassungen erfolgt sind, können Sie Ihre neuen, personalisierten adViva Einlagen direkt mitnehmen und tragen.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

Bei welchen Beschwerden empfiehlt sich das Tragen von Einlagen? Was bewirken Orthopädische Einlagen?

Einlagen dienen der Druckumverteilung und Haltungskorrektur. Ihre Aufgabe ist die Funktionssicherung sowie die Schmerzreduktion. Orthopädische Einlagen wirken bei zahlreichen Beschwerden wie z. B. Hallux Valgus, Fersensporn, Fehlstellungen des Fußes und weiteren. adViva versorgt belastungs- und problemspezifisch. Auf die individuelle Anpassung wird großer Wert gelegt, da jeder Fuß anders ist und demzufolge eine entsprechende Versorgung benötigt.

Im Sortiment sind bettende, korrigierende und neurologische Einlagen. Informieren Sie sich bei adViva über das große Angebot.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

Bekomme ich die Orthopädischen Einlagen von adViva auch ohne Rezept?

Orthopädische Einlagen erhalten Sie an allen vier adViva Standorten. Ein Rezept vom Arzt ist nicht zwingend nötig, Einlagen werden auch ohne ein solches angepasst.

Wenn Sie kein Rezept haben, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns. In diesem Termin, für den Sie etwa 30 Minuten Zeit einplanen sollten, wird für die orthopädietechnische Versorgung Ihrer Füße eine Untersuchung durchgeführt, ein Fußabdruck erstellt und Sie erhalten eine umfassende Einlagenberatung.

Sobald die Einlagen, die in unseren hauseigenen Werkstätten produziert werden, zur Abholung bereit stehen, informieren wir Sie und vereinbaren einen Abholtermin. Auch hierfür sollten Sie etwa 30 Minuten Zeit einplanen. Bringen Sie zu diesem Termin die Schuhe mit, in denen Sie die Einlagen vornehmlich tragen werden, damit wir vor Ort eine Passformkontrolle vornehmen können. Damit stellen wir sicher, dass Schuh, Fuß und Einlage perfekt zusammenpassen. Wenn diese Kontrolle und eventuelle Anpassungen erfolgt sind, können Sie Ihre neuen adViva Einlagen direkt mitnehmen und tragen.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

Wie hoch sind die Kosten für Orthopädische Einlagen? Kosten alle dasselbe?

Je  nachdem, ob Sie eine Basisversorgung (Kassenleistung) oder eine Premiumversorgung (Privatleistung) wählen, sind die Kosten unterschiedlich.

Die Einlagen aus dem Premiumbereich bieten im Unterschied zu denen aus dem Basisbereich noch mehr Möglichkeiten in der individuellen Anpassung: sie werden noch stärker auf die Anforderungen des Trägers – z. B. sollen die Einlagen sportspezifisch, schmerzspezifisch – angepasst sein. Auch eine Änderung, sollte diese im Nachhinein noch nötig sein, ist jederzeit möglich.  

Zu den Kosten:  Bei beiden Arten von Einlagen fällt die gesetzliche Zuzahlung an, die je nach Krankenkasse variiert.

ACHTUNG Diese Gebühr entfällt nicht an bei Kindern bis 18 Jahre und bei Personen, die von der Zuzahlung befreit sind. Bei der Premiumversorgung fallen weitere Kosten an, je nachdem für welches Modell Sie sich entscheiden. Diese nennt Ihnen unser Fachberater gerne im Beratungsgespräch.

Die Krankenkassen gewähren Ihnen einen Versorgungsanspruch von zwei Paar Orthopädischen Einlagen pro Kalenderjahr. Fragen Sie bei Ihrer Kasse nach, dort erhalten Sie alle wichtigen Infos hierzu.
Sind Sie privat versichert, dann reichen Sie das Rezept Ihres Arztes (z. B. Orthopäde, Allgemeinarzt) bei Ihrer Kasse ein. Je nach Kasse erhalten Sie Ihre Kosten in voller Höhe oder anteilig zurück.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

Wie lange dauert die videogestützte adViva Bewegungsanalyse und wieviel kostet sie?

Die Kosten für die adViva videogestützte Bewegungsanalyse betragen 120 Euro - inklusive einer schriftlichen Empfehlung und Auswertung. Fragen Sie auch gerne nach einer Radanalyse und einer Laufschuhempfehlung.

Bitte vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin und nehmen sich rund eine Stunde Zeit, um Ihren Bewegungsablauf konzentriert zu beobachten. Bringen Sie kurze Bekleidung und ggf. vorhandene, auch bereits getragene Sportschuhe mit.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

Wo kann ich mich für die Gangsprechstunde für Kinder und Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen anmelden?

Die Anmeldung zur Gangsprechstunde können Patienten und Therapeuten über ein Anmeldeformular vornehmen, das ganz einfach telefonisch angefordert werden kann. Für größere Physiotherapiepraxen oder Kliniken können Gangsprechstunden vor Ort organisiert werden. Sprechen Sie uns gerne hierauf an.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen Frau Evans an 06221 73923-0

Wo bekomme ich die passenden Reha-Hilfsmittel und welche Kosten kommen auf mich zu?

Bei allen Reha Hilfsmitteln bieten wir eine individuelle Leistungsberatung an. Die Kosten variieren hier sehr stark, daher ist eine Vorabberatung in allen Fällen notwendig. Dies betrifft alle Reha Hilfsmittel wie z. B. Alltagshilfen, Kontinenzprodukte, Rollstühle und Rollatoren.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 07261 65631-0

 

 

Was ist der Unterschied zwischen Bandagen und Konfektionsorthesen?

Bandagen und Orthesen sind beide orthopädische Hilfsmittel, die dabei unterstützen, mobil zu werden oder zu bleiben. Sie können bei  Beschwerden in den Gelenken und anderen Körperregionen (Rücken, Oberschenkel) eingesetzt werden. Sie wirken schmerzreduzierend und können kurzfristig oder auch dauerhaft getragen werden.  Bandagen und Orthesen haben eine stabilisierende Funktion; sie wirken mittels Kompression.

Bandagen sind vom Material her flexibler verarbeitet und lassen mehr Bewegungsspielraum zu. Sie passen sich an den Körper an, sind elastisch. Sie aktivieren außerdem die Muskulatur beim Bewegen.

Konfektionsorthesen sind aus festeren Materialien gefertigt und können von Orthopädietechnikern individuell angepasst werden. Sie sind weniger elastisch, starrer und straffer als Bandagen. Konfektionsorthesen entlasten, reduzieren  Schmerzen und schützen vor Fehlbelastungen.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 58807-0

Wo und wie finde ich die passende Bandage und welche Kosten kommen auf mich zu?

Bandagen können mit und ohne Rezept in den adViva Filialen Heidelberg, Heidelberg Zentrum und Sinsheim erworben werden. Verschrieben werden sie von Ihrem Arzt (z. B. Orthopäde, Allgemeinarzt). Die meisten gängigen Bandagen haben wir auf Lager, so dass Sie diese direkt mitnehmen können. Wenn Sie ein Rezept mitbringen, dann fällt auch hier die gesetzliche Zuzahlung an, die von Kasse zu Kasse variiert. Selbstverständlich können Sie adViva Bandagen auch ohne eine Verordnung jederzeit kaufen. Wir sind gerne für Sie da und beraten Sie umfassend.

Beim Erwerb von Bandagen, die aus sehr hochwertigen Materialien hergestellt werden, müssen Sie mit Zuzahlungen rechnen. Der Vorteil dieses Premiumsortiments besteht darin, dass das adViva Fachpersonal diese Bandagen individuell an Ihre Anforderungen anpasst.

Für die Versorgung mit einer Bandage benötigen Sie keinen Termin. Kommen Sie einfach bei adViva in Heidelberg-Zentrum vorbei und bringen Sie bitte ein bisschen Zeit mit. Wenn für Sie einer der anderen adViva Standorte besser erreichbar ist, dann kontaktieren Sie uns bitte vorab.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 58807-0

Wie ist der Ablauf, wenn man eine Orthese / Individualorthese benötigt?

Individualorthesen werden immer mittels eines Kostenvoranschlages bei der Krankenkasse beantragt. Zuvor wird bei adViva vor Ort genau Maß genommen sowie die individuelle Beanspruchung und Belastung geprüft.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

Welche Kompressionsstrümpfe benötige ich und wie bekomme ich diese bei adViva?

Rundstrick-Kompressionsstrümpfe bei klassischen Venenbeschwerden und zu deren Vorbeugung

Rundgestrickte Kompressionsstrümpfe werden bei vielen unterschiedlichen Indikationen oder auch zur Prophylaxe von verschiedenen Venenbeschwerden verwendet. So werden sie zum Beispiel bei Krampfaderbildung, chronisch venöser Insuffizienz (Venenschwäche, geschwollene Beine), bei Thrombosen oder auch in der Schwangerschaft und beim Sport eingesetzt.

Diese Kompressionsstrümpfe können mit und ohne Rezept erworben werden. Ein Rezept erhalten Sie z.B. bei Ihrem Allgemeinarzt, Ihrem Gynäkologen, Phlebologen oder Angiologen. Rundgestrickte Kompressionsstrümpfe werden bei adViva immer vom Fachpersonal vor Ort genau vermessen angepasst. An unseren unterschiedlichen Standorten ist eine umfangreiche Auswahl von verschiedenen Kompressionsstrumpfqualitäten vorrätig.

Wenn Sie die Stümpfe aus dem Basissortiment (Kassenleistung) unter Vorlage eines gesetzlichen Kassenrezeptes kaufen, dann fällt für Sie nur die gesetzliche Zuzahlung an. Für die hochwertigen Premium-Kompressionsstrümpfe, die wir für Sie im Angebot haben, kommen zusätzlich je nach Qualität und Ausführung Eigenanteile hinzu. Eine Terminvereinbarung ist hier nicht notwendig.

Flachstrick-Kompressionsstrümpfe bei Lip- oder Lymphödemen

Wenn eine Versorgung mit Flachstrickkompression notwendig ist, weil Sie z.B. an einem Lymphödem oder dem Lipödem leiden, erhalten Sie hierfür am besten ein Rezept von Ihrem Phlebologen oder Angiologen. Aber auch Gynäkologen und Allgemeinärzte stellen Rezepte aus. Gerne empfangen wir Sie vor Ihrem Arzttermin und erstellen gemeinsam mit Ihnen einen Versorgungsvorschlag, den Sie dann dem behandelnden Arzt vorlegen können.

Haben Sie bereits ein Rezept vorliegen, dann vereinbaren Sie gerne einen Termin bei uns. Wir bearbeiten gemeinsam mit Ihnen einen Anamnesebogen, vermessen die betroffenen Körperteile, machen Fotos und zeigen Ihnen die für Sie geeignetsten Produkte.

Wenn Sie privat versichert sind, erhalten Sie im Anschluss daran gerne einen individuellen Kostenvoranschlag, den Sie vor der Versorgung bei Ihrer Kasse einreichen können. Die Bezahlung kann vorab erfolgen oder Sie unterschreiben ein Kostenübernahmeformular.

Für unsere gesetzlich versicherten Kunden erfolgt die Kostenanfrage bei den Krankenkassen ausschließlich über uns.

Hier fällt bei der flachgestrickten Kompressionsversorgung in der Regel lediglich die gesetzliche Zuzahlung an – Ausnahmen sind vorab ausgewählte Extras, deren große Vielfalt wir für Sie in unseren Standorten bereithalten. Je nach Verarbeitung und Qualität ist auch hier eine wirtschaftliche Zuzahlung erforderlich.

Weitere Fragen? Dann schicken Sie uns gerne eine E-Mail oder rufen uns an 06221 73923-0

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

×