Löwengebrüll bei adViva

Die Rhein-Neckar Löwen bei der adViva Bewegungsanalyse

Bevor sie sich in die wohlverdiente Sommerpause verabschieden, machte Oliver Roggisch die Termine für die Bewegungsanalyse klar. Nach dem „trickreichen und schnellen“ Schweden Jerry Tollbring, wie er bei den Rhein-Neckar Löwen beschrieben wird, kam der routinierte Spieler der Nationalmannschaft, Patrick Groetzki, bei adViva vorbei. Nach seiner Analyse nahm er sich Zeit für ein kurzes Gespräch:

adViva Du kennst adViva mittlerweile recht gut und bist regelmäßig hier zur Bewegungsanalyse und zur Beratung von Hilfsmitteln. Wie schätzt Du die Leistung von adViva ein?

Patrick Groetzki Die Arbeit von adViva hat für mich einen hohen Wert: Ich hatte immer Probleme mit meinen Füßen, nämlich Schmerzen am Fußrist. Seit ich die orthopädischen Einlagen im Training und im Spiel trage, habe ich keine Probleme mehr. Außerdem haben mir die empfohlenen Übungen bei der Bewegungsanalyse geholfen, Schwachstellen im Knie auszugleichen und stabiler zu werden.

... und hier das gesamte Interview von adViva mit Patrick Groetzki>

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

×