Inklusion liegt adViva am Herzen

Zwei strahlende Gesichter zeichnen die Partnerschaft für Inklusion aus
links - Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender Anpfiff ins Leben e.V.
rechts - Klaus Happes, Geschäftsführer adViva GmbH

Dem Gesundheitsunternehmen adViva aus Heidelberg liegt die Inklusion von Menschen mit Handicap sehr am Herzen. Weil dieses so wichtige Thema einen starken Partner gar unumgänglich macht, sind wir sehr froh, auf gemeinsam mit adViva auf viele erfolgreiche Jahre zurückschauen zu können. Umso mehr freut es uns allerdings, dass wir auch in Zukunft viele Projekte auf die Beine stellen können, die es Menschen ermöglichen, ihrer Leidenschaft, dem Sport, nachzugehen und diesen ganz neu zu entdecken.

Klaus Happes, Geschäftsführer von adViva, war von Beginn an überzeugt von der Arbeit, die Anpfiff ins Leben leistet. Als zweimaliger Aufstiegshelfer- begleitete er junge Menschen persönlich beim Einstieg in die Berufswelt und hält die Kontakte bis heute. So unterstützte er auch Christian Heintz bei den ersten Schritten im Berufsleben. Happes‘ Schützling hat es in den letzten 3 Jahren weit gebracht und ist jetzt nicht nur Kapitän der Deutschen Amputierten-Nationalmannschaft, sondern auch ein geschätzter Anpfiff-Mitarbeiter. Diese Erfolgsstory zeigt, wie wertvoll die Zusammenarbeit von Anpfiff ins Leben und adViva ist und was sie bewirken kann.

Eine gute Partnerschaft zeichnet sich dadurch aus, dass man eine gemeinsame Vorstellung von dem hat, was man erreichen möchte. Hier ist man sich sofort einig: Es geht immer darum Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Sport zu vereinen und Menschen mit Handicap die Freude an der Bewegung zurückzugeben. „Wir helfen bewegen“ – das Motto von adViva beschreibt auch sehr gut die Idee der Bewegungsförderung für Amputierte von Anpfiff ins Leben. Jeglicher Schritt, den wir gehen, nimmt sich diesen Satz zum Vorbild.

Dass adViva mehr als nur ein Sponsor ist und sich Gedanken macht, wie man gemeinsam aus einer schwierigen Zeit herausgehen kann, zeigt auch der Umgang mit der Corona-Krise. Jeden Donnerstag erschien auf dem YouTube-Kanal ein Online-Workout, mit dem sich Menschen mit körperlicher Behinderung fit halten können. Doch nicht nur Freizeitsportler nutzen dieses Angebot: „Für uns Amputierten-Fußballer war das Live-Workout von adViva eine willkommene Trainingsgelegenheit für Zuhause“, bestätigt auch Christian Heintz den Erfolg der neuen Trainingsmöglichkeit.

Durch geschultes Fachpersonal und langjährige Erfahrung hat Anpfiff ins Leben eine Förderung aufgebaut, die bundesweit eine Vorreiterrolle einnimmt. Als Hauptsponsor von Anpfiff Hoffenheim ist adViva einer der wichtigsten Unterstützer im Amputierten-Fußball. Leider mussten in diesem Jahr einige Highlights ausfallen, doch die nächsten Spiele und Turniere sind bereits in Planung. Wir freuen uns schon sehr darauf in Zukunft zu sehen, welche Früchte die Zusammenarbeit von Anpfiff ins Leben und adViva noch tragen wird.

VERWENDUNG VON COOKIES: Cookies enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Wir nutzen Cookies, um anonymisiert statistische Daten zur Optimierung der Website-Funktion zu erheben und damit Ihre User-Experience zu verbessern. Bitte stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen und fortfahren

×